Diese Seite benutzt Cookies. Durch das Weitersurfen auf dieser Seite erklären Sie sich mit der Nutzung von Cookies einverstanden.

Mehr Infos

CITROËN steigt in den internationalen Motorsport ein

Vor 25 Jahren, im Sommer 1990, präsentierte CITROËN im Zuge der Markteinführung des CITROËN ZX den ZX Rallye Raid und verkündete in diesem Zusammenhang offiziell den Einstieg in den internationalen Motorsport. Bis 1997 engagierte sich CITROËN Sport mit großem Erfolg bei der Rallye Raid. Das Rallye-Engagement wurde im neuen Jahrtausend mit dem ersten Start bei der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) fortgesetzt – ein Engagement, das die Marke im Motorsport-Bereich noch heute auszeichnet. CITROËN konnte acht Weltmeistertitel in der Herstellerwertung erringen, Rallye-Pilot Sébastien Loeb gewann mit CITROËN in der WRC sogar neun Mal die Fahrer-Weltmeisterschaft. Vom 20. bis 23. August wartet auf die deutschen Rallye-Fans mit der ADAC Rallye Deutschland das Saison-Highlight im WRC-Jahr 2015 – eine Rallye, die CITROËN bereits zwölf Mal in Serie gewonnen hat.

Schon der Auftakt des Motorsport-Engagements von CITROËN mit dem ZX Rallye Raid im Juli 1990 war von Erfolg gekrönt. Die beiden Fahrerteams Ari Vatanen/Bruno Berglund sowie Jacky Ickx/Christian Tarin belegten mit einem Prototyp des ZX Rallye Raid bei der Rallye Aragon (Spanien) die ersten beiden Plätze. Bis zum Ausstieg aus der Rennserie im Jahr 1997 gewann CITROËN Sport bei der Rallye Raid fünf Konstrukteursmeisterschaften mit dem 300 PS starken, Allrad angetriebenen ZX Rallye Raid (1991, 1994, 1995, 1996 und 1997). In diesem Zeitraum konnte CITROËN mit dem ZX Rallye Raid auch die renommierte Rallye Paris-Dakar vier Mal gewinnen.

Im Jahr 1997 begann CITROËN mit den Vorbereitungen zum Aufbau eines neuen Rallyefahrzeugs. 2001 folgte mit dem CITROËN Xsara WRC der Einstieg in die WRC, in der CITROËN auch heute noch erfolgreich unterwegs ist. Acht Weltmeistertitel in der Herstellerwertung – mit dem CITROËN Xsara WRC (2004 und 2005), dem CITROËN C4 WRC (2007 bis 2010) sowie dem DS 3 WRC (2011 und 2012) – sind ein beeindruckender Beleg für das erfolgreiche Rallye-Engagement von CITROËN. Im CITROËN Xsara WRC und C4 WRC sowie im DS 3 WRC konnte das legendäre Rallyeduo Sébastien Loeb und Daniel Elena zwischen 2004 und 2012 neun Mal in Folge die Fahrerwertung für sich entscheiden.

Aus deutscher Sicht steht das Saison-Highlight der WRC-Saison 2015 unmittelbar bevor: Das CITROËN Total Abu Dhabi World Rallye Team wird bei der ADAC Rallye Deutschland, die vom 20. bis 23. August 2015 rund um Trier stattfindet, alles daran setzen, die Serie der vielen CITROËN Siege in Deutschland fortzusetzen. Die Marke mit dem Doppelwinkel konnte zwischen 2001 und 2013 an der Mosel zwölf Siege in Serie feiern. In diesem Jahr werden die CITROËN Fahrerduos Kris Meeke/Paul Nagle, Mads Østberg/Jonas Andersson sowie Stephane Lefebvre/Thomas Dubois alles daran setzen, den derzeit zweiten Platz in der Herstellerwertung zu verteidigen.

Neben dem höchst erfolgreichen Engagement im Rallyesport feiert CITROËN seit 2014 mit dem Einstieg die Tourenwagen-Weltmeisterschaft (WTCC) weitere großartige Motorsport-Erfolge. So konnte die Marke im Premierenjahr auf Anhieb die Weltmeistertitel in Fahrer- und Konstrukteurswertung gewinnen und liegt auch in dieser Saison in beiden Klassements wieder deutlich vor der Konkurrenz.

Top